‘Tools’ Category

  1. Video: Reflow-Löten mit Heißluft

    1

    März 23, 2017 by linguasite

    Seit etwa einem Jahr steht in meiner Werkstatt eine Heißluft-Lötstation. Es handelt sich dabei um ein weit verbreitetes China-Modell, das …
    keep reading


  2. Orbit-Objekte als WebGL-Visualisierung

    0

    August 8, 2015 by linguasite

    Eigentlich bin ich als Webentwickler der ersten Stunde ja ziemlich konservativ eingestellt, was neue Webtechniken betrifft. Anstatt 100 Kilo Frameworks in den Browser zu laden mache ich mir lieber Gedanken wie sich das Darstellungsproblem in CSS lösen lässt. Statt lustiger Flash-Animationen ohne Nutzen verwende ich lieber statische Grafiken oder HTML5/CSS3-Features.

    Was mich aber schon begeistert, ist die Browser-Schnittstelle WebGL. Damit sind 3D-Darstellungen in Web-Techniken umsetzbar, die sonst nur mit aufwändiger Desktop-Software möglich waren. Selbst anspruchsvolle Spiele lassen sich damit bauen. Passende Frameworks erleichtern die Entwicklung.

    Ein besonders spannendes Beispiel für die Verwendung von WebGL ist mir gestern durch die Timeline gescrollt: „Stuff in Space“ heißt die Seite und sie visualisiert in einer interaktiven 3D-Grafik sämtliche bekannten Objekte (Satelliten, Raketenstufen, Weltraumschrott usw.) im Erdorbit sowie deren Umlaufbahn. Es ist wirklich beeindruckend. Schaut euch das an und spielt ein wenig damit.

    stuffinspace

    Man erkennt sehr schön den Ring der geostationären Satelliten für TV- und Internet-Übertragung und selbst kleine Objekte in Erdnähe sind mit Bewegung in Echtzeit dargestellt. Ein Klick auf das Objekt zeigt alle dazu verfübaren Daten, die aktuelle Geschwindigkeit und Position und vieles mehr an.

    stuffinspace02

    Wer mit eigenen WebGL-Projekten experimentieren möchte, kann das mit der Web-Demo von WebGL Studio probieren. Allerdings finde ich diese Anwendung weder besonders intuitiv noch gibt es eine gute Dokumentation (bzw. habe ich noch keine gefunden). Allerdings sind auf der Projektseite einige Erklär-Videos verfügbar. Ein wenig Geduld für die Einarbeitung ist also notwendig.

    Da drängt sich mir natürlich gleich ein Gedanke auf: Lassen sich damit auch CNC-Objekte erstellen? Hat schon jemand Export-Schnittstellen bzw. CAM-Tools auf WebGL-Basis für G-Code oder STL gebaut? Ich werde mich mal auf die Suche machen. Wozu das genau gut sein könnte weiß ich zwar noch nicht, aber dazu fällt mir bestimmt noch etwas ein 😉

    Wer dazu etwas weiß, möge bitte einen Hinweis hinterlassen.


  3. 3D-Drucker: China-Original oder Dremel-Kopie?

    0

    August 6, 2015 by linguasite

    Die „Make:“-Redaktion von Heise beschäftigt sich in einer aktuellen Meldung mit dem 3D-Drucker von Dremel und findet ihn „Überraschend gut“. Ich habe die Meldung recht aufmerksam gelesen, weil für mich der Name Dremel bisher für „überraschend schlecht“ stand. Gute Ideen, gutes Marketing, preislich OK – aber die Umsetzung würde ich bei den bisher angeboteten Werkzeugmaschinen nie als profitauglich beschreiben.

    Was der Heise-Meldung fehlt, ist ein Vergleich zwischen dem chinesischen Original Flashforge Dreamer und der abgespeckten (und billigeren) Dremel-Variante.

    Im Blog „To Buy A 3D Printer“ gibt es Antworten auf die offen gebliebenen Fragen:

    To be fair, both of these are quality 3D printers. Which you decide on depends on the amount of money you want to spend, what you will be printing and your tastes. The Dremel Idea and FlashForge both have touchscreens, SD and USB connectivity and a similar size. However, if you are looking for Wi-Fi compatibility, more printing flexibility, faster printing, multiple supported filament types and a fashionable look, the FlashForge Dreamer 3D Printer is the one for you.

    http://tobuya3dprinter.com/dremel-idea-builder-vs-flashforge-dreamer-3d-printer-comparison/


  • Per E-Mail folgen

Schließe dich 88 anderen Abonnenten an

Folge mir auf Twitter

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: